TWSBI

Diamond Mini Clear

Material: Kunststoff
Beschläge: Stahl
Federmaterial: Stahl
Federstärke: extra-fein
Strichbreite: 0.4 mm
Kappe: geschraubt
Füllmechanismus: Kolbenfüller

Meine Meinung

Der TWSBI Mini ist ein sehr guter Füller. Durch seine kompakten Maße eignet er sich besonders als Begleiter unterwegs – in der Tasche oder am Notizbuch. Die Feder ist toll und der Preis (besonders für einen Kolbenfüller dieser Qualität) unschlagbar.

Sollte ich meinen Mini einmal verlieren, würde ich mir auf jeden Fall einen neuen als Ersatz kaufen.

Aussehen
Der TWSBI Mini sieht aus wie eine Taschenausgabe seines größeren Bruders, dem Diamond 580. In der Version „clear“ sind alle Teile durchsichtig. So ist nicht nur der Kolbenmechanismus und der Tintenfüllstand zu sehen, sondern auch die Feder in der Kappe. Mir gefallen solche Demonstrator-Füller wirklich gut – besonders mit silbernen Akzenten. Das rote TWSBI-Logo auf dem Kappenkopf ist ein schönes Highlight.

Funktion

Der Kolbenfüller funktioniert natürlich tadellos – so wie man es von TWSBI gewöhnt ist. Beim Befüllen lohnt es sich den Kolben einige Mal hin und her zu drehen, um möglichst viel Tinte in den Tank zu bekommen. Ein großer Pluspunkt ist die komplette Zerlegbarkeit des Füllers. Das Werkzeug dazu liefert TWSBI gleich mit. So kann der Füllfederhalter im Bedarfsfall von jeglichen Tintenrückständen gereinigt werden. 

Schriftbild

Die TWSBI-Feder sind wirklich sehr gut und gleiten wunderbar weich über das Papier. Die Federbreiten sind einen Tick schmaler als zum Beispiel bei Lamy, aber noch nicht so fein wie japanische. Somit ist die EF-Feder für mich ok zum Tagebuchschreiben und Notizen machen, aber schon zu schmal für längeres Schreiben.