Pilot

Prera Lime Green

Material: Resin
Beschläge: Stahl
Federmaterial: Stahl
Federstärke: extra-fein
Strichbreite: 0.3 mm
Kappe: gesteckt
Füllmechanismus: Konverter

Meine Meinung

Der Pilot Prera liegt preislich leicht über einem Lamy Safari und ist eindeutig als Einstiegsfüller einzustufen. Im Gegensatz zum Safari wirkt er aber deutlich erwachsener. Durch seine Größe eignet er sich gut, um ihn immer dabei zu haben. Und mit seinen auffälligen Farben macht er auch noch Spaß.

Mit einer EF-Feder ist er für mich allerdings nur für bestimmte Zwecke nutzbar (siehe „Schriftbild“).

Aussehen

  • modern
  • schönes, neutrales Grau
  • einfacher Clip
  • Kappenkopf wirkt „abgeschnitten“

Funktion

  • für Pilot CON-20 oder CON-50 Konverter oder Patronen
  • Feder und Tintenleiter lassen sich sehr leicht ausbauen und reinigen
  • ohne aufgesteckte Kappe vielleicht etwas kurz, mit Kappe aber gute Länge und Balance
  • Kappe schließt sehr gut

Schriftbild

Die Federn zwischen dem Pilot 78G, dem Prera und dem Penmanship sind austauschbar. So verwende ich bei diesem Prera die EF-Feder des Penmanship (den ich mir nur für genau diesen Zweck gekauft habe). Die Federbreite ist schon extrem dünn und im Alltag kaum für mich zu gebrauchen. Längere Texte möchte ich damit nicht schreiben. Aber fürs Notizbuch unterwegs oder einige Journaleinträge eignet sie sich sehr gut.