Lamy

Safari

Material: ABS-Kunststoff
Beschläge: Stahl
Federmaterial: Stahl
Federstärke: breit
Strichbreite: 0.8 mm
Kappe: gesteckt
Füllmechanismus: Konverter

Meine Meinung

Der Lamy Safari ist ein robuster Klassiker. Als Schulfüller konzipiert, ist er nicht unbedingt ein Hingucker. Aber er macht Spaß! Die Farbauswahl ist groß und so wird jeder „seinen“ Safari finden können. Oder gleich zwei oder drei… Wer es ein wenig hochwertiger haben will, greift zum AL-Star.

Meine Safaris haben mich noch nie im Stich gelassen und schreiben jederzeit problemlos an. Die Federn lassen sich einfach zwischen den Stiften wechseln, so daß man auch bei den Strichbreiten variieren kann.

Aussehen

  • robust
  • speziell geformtes Griffstück
  • auffälliger aber gut funktionierender Bügel

Bezugsquelle / Preis

Funktion

  • für große Lamy-Patronen oder Konverter (Zubehör: Lamy Z24)
  • Feder läßt sich leicht wechseln und reinigen
  • Tintenleiter kann von hinten vorsichtig heraus gedrückt werden
  • Tintensichtfenster
  • gesteckte Kappe (O-Ring)
  • breiter Clip

Schriftbild

Das vorgeformte Griffstück ist nicht Jedermanns Sache. Doch bei mir liegt der Safari gut in der Hand. Die Federn sind ziemlich hart und eher ein wenig auf der kratzigen Seite. Das Schriftbild gefällt mir bei allen Federstärken außerordentlich gut. Es macht wirklich Spaß mit dem Safari zu schreiben. Die B-Feder ist für meine Handschrift allerdings viel zu breit, daher ist sie nicht montiert. Ich hatte mir aus Interesse mal alle Breiten von EF bis 1.1 der Z50-/Z51-Feder zugelegt.